PraxisApp und Video-Sprechstunde

Liebe Eltern und Patienten!

Ich biete Ihnen den Service der PraxisApp „Mein Kinder- und Jugendarzt“:

  • Aktuelle Nachrichten aus der Praxis
  • Erinnerungen zu Impf- und Vorsorgeterminen für Ihr Kind/Ihre Kinder
  • Die Möglichkeit zur Videosprechstunde. Hierzu erfragen Sie bitte telefonisch unsere aktuellen Videosprechstunden-Zeiten. Alternativ senden Sie uns eine Terminanfrage an: videosprechstunde@kinderarzt-fritscher.de

Bei Interesse laden Sie die PraxisApp „Mein Kinder- und Jugendarzt“ aus dem Google PlayStore bzw. dem Apple AppStore auf Ihr Mobilgerät.

Unter Dr. Fritscher, Nürnberg registrieren Sie nun Ihr Kind/Ihre Kinder.
In der Rubrik „Services“ finden Sie den Button „Videosprechstunde“. Hier können Sie sich – zum vereinbarten Termin – in mein digitales Wartezimmer einwählen.

Viele Grüße, Ihre Frau Dr. Birgit Fritscher

Dr. Fritscher

Corona virus

Corona-Virus

Liebe Eltern und Patienten!

Wir sind für Sie da – trotz CORONA!
Denn die Versorgung unserer Patienten liegt uns am Herzen!

Mit unserem CORONA-Hygiene-Konzept möchten wir Sie und unser Team bestmöglich schützen und dennoch wie gewohnt für Sie da sein.

                                                     

Deshalb bitten wir Sie, folgendes zu beachten:

  • Unsere Sprechstunde ist aufgeteilt in separate Besuchszeiten für kranke und gesunde Kinder (Vorsorgen und Impfungen werden getrennt von kranken Kindern).
  • Bitte vereinbaren Sie aus diesem Grund alle Termine telefonisch!Mundschutz
  • Während des Aufenthaltes in unserer Praxis bitte Mundschutz tragen!
  • Bitte beachten Sie die Abstandregeln!

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und hoffen, Sie bleiben gesund!

Ihr Kinderarztpraxis-Team!

 

Weitere Informationen zum Corona-Virus finden Sie unter:

Impfungen

Neu seit Juni 2020:
Grundimpfungen für die Sechsfach-Impfung bei Säuglingen nun mit
„2+1-Impfschema“ statt „3+1-Impfschema“

Die STIKO empfiehlt für die Sechsfachimpfung im Säuglingsalter jetzt das reduzierte „2+1-Impfschema“ (Die Sechsfach-Impfung schützt gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Haemophilus influenzae Typ b und Hepatitis B). Gründe hierfür liegen u.a. in der Vereinfachung des Impfschemas mit einer Impfdosis weniger bei einem vergleichbar gutem Impfschutz wie beim „3+1-Impfschema“.

Um mit dem vereinfachten „2+1-Impfschema“ einen sicheren Impfschutz aufzubauen, ist es wichtig, frühzeitig die 1. Impfung im Alter von 8 Wochen zu beginnen. Die folgenden beiden Impfungen sollten rechtzeitig zu den empfohlenen Zeitpunkten mit 4 und 11 Monaten durchgeführt werden. Für einen zuverlässigen Langzeitschutz muss zwischen der 2. und 3. Impfung ein Abstand von mindestens 6 Monaten eingehalten werden. Diese Grundimpfungen sollten um den ersten Geburtstag abgeschlossen sein, damit Kinder auch bei einem frühem Kita-Eintritt geschützt sind.

Frühgeborene, die vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche geboren sind, sollten aufgrund des noch nicht ausgereiften Immunsystems weiterhin nach dem 3+1 Schema geimpft werden und Impfungen im Alter 2, 3, 4 und 11 Monaten erhalten.